Sommerliche Tage im Herbst gehen zu Ende - es wird kälter und nasser

Leipzig (dpa) - Der Sommer im Herbst geht zu Ende, die Sonnenstunden werden weniger und die Temperaturen kühlen deutlich ab. Zwar kommt es am Samstag und Sonntag in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Mix aus Sonne und Wolken, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Freitag sagte. Die Temperaturen schaffen es aber nicht mehr über die 16 Grad-Marke. In den Hochlagen kann es in den Nächten bereits vereinzelt zu Frost kommen.

Der Wochenanfang macht dann endgültig Schluss mit dem Spätsommer. Von Norden her zieht eine Kaltfront über Sachsen, die spätestens am Dienstag kräftige Schauer und Sturmböen mit sich bringt. Örtlich können bis zu 30 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Die Temperaturen pendeln sich in einem Bereich von 10 bis 13 Grad ein.

Weitere Meldungen Bayer will Berufung gegen revidiertes Glyphosat-Urteil einlegen
Südkorea interessiert sich für Naturschutz am Grünen Band